Das Lernportal der Angewandten Kommunikation
Tel. 02058-7821540    |    info@angewandte-kommunikation.de

Modellieren

Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger. 

Es gibt viele Menschen, die auf bestimmten Gebieten Höchst­leistungen erzielen. Oft glaubt man, dies sei auf ein angeborenes Talent zurück­zuführen oder Glücksache. Im NLP gehen wir von dem Gedanken aus, wenn es einer kann, dann kann ein anderer das prinzipiell auch erlernen.

Mit der grundlegenden NLP-Technik des Modellierens lässt sich die Struktur der Denkweisen und Handlungen dieser Menschen herausfinden und kann anderen dann gelehrt werden. Dies führt zu einer „generativen Veränderung“.

Der Modellierungs­prozess ist dem kindlichen Lernen sehr ähnlich. Kinder nehmen spielerisch wahr, ahmen das Verhalten nach und integrieren es dann als neue Fähigkeit.

Je sinnlicher das Lernen ist, d.h., je mehr Sinne daran beteiligt sind, desto mehr ist es verankert und desto leichter ist es abrufbar. Wenn Lernen mit einer Haltung von Neugier und Entspanntheit verbunden wird, dann geschieht es wie von selbst.

Eine „besondere“ Form des Lernens ist das Modellieren.

Was ist der Unterschied zwischen dem Lernen bei Kindern und bei Erwachsenen? Kinder hinterfragen. Erwachsene setzen oft voraus, dass sie schon alles wissen und hinter­fragen weniger – teilweise auch aus Scheu sich bloß­zustellen.

“Was möchten Sie gerne lernen?”


Modellieren in 5 Schritten
Das Modellieren exzellenter Fähigkeiten läuft vom Prinzip her in fünf Phasen ab:

  1. Lohnendes Ziel finden
  2. Einstieg ins Modell 
  3. Subtraktion – aussortieren
  4. Entwurf der Strategie
  5. Einüben – Transfer in die Praxis

Was betrachte ich beim Modellieren?

  • Äußere Verhaltensweisen, die ich bei der Person von außen beobachten kann
  • Innere Denkprozesse (Strategie, Glaubenssätze, Werte etc.)
  • Innere Zustände (Emotionen, Gefühle)

Wen kann ich modellieren?

  • Andere erfolgreiche Personen
  • Mich selbst
  • Eine von mir erfundene Person / ein erfundenes Vorbild

Wenn ich meine eigenen Strategien nutzen will, lauten die Fragen:

  • Welche weitere Fähigkeit möchte ich besitzen?
  • Wie habe ich es gemacht, wenn etwas gut geklappt hat?
  • Wie habe ich es gemacht, wenn etwas nicht gut geklappt hat?
  • Wie kann ich meine Erfolgsstrategien auf mein Vorhaben übertragen?

Für die exakte Vorgehenweise siehe Kursunterlagen “PDF Modeling”.